Open Book Publishers logo Open Access logo
  • button
  • button
  • button
GO TO...
Contents
Copyright
book cover
BUY THE BOOK

66. Europa und Afrika

Die Worte des fiktiven Briefschreibers in Cadalsos Marokkanischen Briefen haben bei zahlreichen Zeitgenossen des Autors Unverständnis hervorgerufen. Dennoch entsprechen seine Feststellungen der Realität: In anderen Gesellschaften, wie z.B. in Marokko, stehen insbesondere im Bereich der Pädagogik Aspekte im Vordergrund, die von den europäischen Erziehern und den Adeligen häufig vernachlässigt werden.

Berühmtes Anti-Sklaverei Medaillon gezeichnet von Josiah Wedgwood, gegen 1787.lxviii

Brief XLII

Von Nuño an Ben-Beley

Durch die Nachrichten, die Gazel mir von Dir übermittelt hat, weiß ich, dass Du ein guter Mann bist und dass Du in Afrika lebst. Über das, was er Dir von mir erzählt hast, weißt Du, dass ich ein guter Mann bin, der in Europa lebt. Ich glaube nicht, dass es mehr bedarf, damit wir uns voneinander eine Meinung bilden können. Wir schätzen uns, ohne uns zu kennen und wenn wir uns treffen würden, wären wir sofort Freunde.

Der Umgang mit diesem jungen Mann und die Gewissheit, dass Du ihn großgezogen hast, lassen mich Europa verlassen, um nach Afrika zu reisen, wo Du wohnst. Ich muss mich mit einem gelehrten Afrikaner unterhalten, denn ich bin all diese europäischen Gelehrten leid, mit Ausnahme derjenigen, die in Europa leben, als seien sie in Afrika. Ich wünschte, Du könntest mir erklären, welche Methode und welches Ziel Du bei der Erziehung Gazels verfolgt hast. Ich fand ihn wenig verständig, muss ich zugeben, aber er hat das Herz am rechten Fleck; und da ich die Gelehrtheit der guten Gesellschaft in Bezug auf die Tugendhaftigkeit wenig schätze, hätte ich gerne, dass aus Afrika ein Dutzend Erzieher wie Du kämen, um sich um die Erziehung unserer jungen Menschen zu kümmern, statt der europäischen Erzieher, die das Herz der Schüler sich selbst überlassen, um stattdessen deren Köpfe mit Nichtigkeiten zu füllen, wie der französischen Höflichkeit, der spanischen Eitelkeit, italienischer Gesänge und anderer Regeln ähnlicher Wichtigkeit; ohne Zweifel bedeutende Dinge, denn es ist sehr teuer, diese zu unterrichten, aber die mir weniger wichtig erscheinen als die Lebensmaximen, die ich Gazel ausüben sehe.

José Cadalso, Marokkanische Briefe (1789).

Rechtefreier Originaltext unter: https://es.wikisource.org/wiki/Cartas_marruecas